Erstellung eines Kurbelgetriebes

kurbelgetriebe 16 1

Im Jahrgang 8 im Wahlpflichtbereich Arbeitslehre Technik / Wirtschaft ist das Oberthema Metall. Die Schülerinnen und Schüler erlernen die Grundlagen der Metallbearbeitung sowie die wichtigsten Metallwerkzeuge und deren Handhabung. Weiterhin lernen sie wichtige Metalleigenschaften, Metallprodukte und deren Verwendung sowie Weiterverarbeitung kennen. Auch die Berufsorientierung ist ein Themenaspekt, der behandelt wird und den Schülerinnen und Schülern Berufsmöglichkeiten aufzeigen soll.

In diesem Rahmen stand als erste praktische Aufgabe im Schuljahr 2016 / 17 eine Konstruktionsaufgabe an. Die Schülerinnen und Schüler sollten ein Kurbelgetriebe nach vorher besprochenen Kriterien fertigen.
Hierzu besprachen sie gemeinsam mit ihrem jeweiligen Fachlehrer das Wichtigste zu Kurbelgetrieben und wo diese Verwendung finden. Sie erstellten eine Werkzeugliste sowie eine Stückliste und einen Arbeitsplan. Bei der praktischen Bearbeitung schulten sie ihre Fertigkeiten beim Biegen von Ösen und Winkeln mit den jeweiligen Fachwerkzeugen (u. a. Rund- und Flachzange).

Nach ersten Vorversuchen ging die Arbeit im Team bzw. mit Unterstützung eines weiteren Kursmitgliedes relativ gut von der Hand. So entstanden die ersten Kurbelgetriebe.

Durch einen Evaluationsbogen konnten die Schülerinnen und Schüler ihr Werkstück reflektieren und in einer darauffolgenden Praxisstunde optimieren.

Während der Konstruktion kamen bei einigen Kursteilnehmern Probleme auf, die sie im Austausch mit ihren Mitschülerinnen und Mitschülern und durch kleine Veränderungen anhand des „try and error -systems“ an ihrer Konstruktion ausmerzen konnten.

Viele Schülerergebnisse weichen dadurch zwar vom „Prototypen“ ab, zeigen aber gute Ideen und Umsetzungen. 

 

kurbelgetriebe 16 2

kurbelgetriebe 16 3kurbelgetriebe 16 4