Die „Helden der Zukunft“ haben sich tapfer geschlagenerste Hilfe Wettbewerb 17 1

Am Samstag, den 01.04.2017, traf sich eine gemischte Gruppe der Schulsanitäter der Jahrgänge 7 und 8 mit ihrer Lehrerin Frau Schulz, um am Erste-Hilfe-Wettbewerb des Roten Kreuzes des Kreises Euskirchen teilzunehmen.

Fünf Schüler (Loukas Zinas, Florian Wiesen, Elna N´Simba, Kim Kuschel und Michelle Wieskotten) nahmen als Schulteam am Wettbewerb der Schulsanitäter teil.

erste Hilfe Wettbewerb 17 2Felix Alsmann, Philipp Wichterich und Raphaela Schwederski übernahmen Aufgaben als Mimen. Ihnen wurden Wunden geschminkt, die in Gruppenaufgaben fachgerecht verarztet werden mussten.

Nach einer Begrüßung und der Wettbewerbseröffnung in der Aula mussten sich die Schüler in vier Aufgabenbereichen beweisen.

Zunächst mussten sie im schriftlichen Teil 20 Fragen rund um die Erste-Hilfe und das Deutsche Rote Kreuz beantworten.

Anschließend ging es an die Einzelaufgaben. Jeder von ihnen durchlief fünf verschiedene Erste-Hilfe Situationen, für die er oder sie nur fünf Minuten Zeit zur fachgerechten Versorgung und Betreuung hatte.erste Hilfe Wettbewerb 17 3

Unter den strengen Augen der Schiedsrichter mussten die Schüler so unter Beweis stellen, was (Schul-)Sanitäter machen, wenn jemand eine Glasscherbe in der Hand hat, eine Erdnuss verschluckt hat, WC-Reiniger getrunken hat, einen Hitzeschlag erlitten hat oder eine Treppe hinuntergefallen ist.

Der nächste Aufgabenteil stellte Kreativaufgaben dar. Die Gruppe musste als Team kreative Aufgaben lösen („Münzen im Kreis zählen“, „Kronkorkenreise“).

erste Hilfe Wettbewerb 17 4Den Abschluss der Aufgaben bildete eine Gruppenaufgabe, bei der die Kinder gemeinsam mehrere Verunfallte versorgen und betreuen mussten. Hier mussten sie ein ertrunkenes Kind mit Atemstillstand wiederbeleben, eine Schnittverletzung versorgen und die unter Schock stehende Mutter betreuen.

Nach den Prüfungen hatte die Gruppe reichlich Zeit, gemeinsame Gespräche zu führen und sich den Gesamtaufbau der Veranstaltung (RTWs, Transportfahrzeuge etc.) genauer anzusehen.

Ab 15.30 Uhr begann dann in der Aula die Siegerehrung. Nach Reden von Herrn Landrat Rosenke und dem Bürgermeister der Stadt Mechernich, Herrn Dr. Schick, ging es für die Gruppe an ihre Ergebnisse.

Insgesamt konnten 2000 Punkte erreicht werden. Das Schulteam hat mehr als die Hälfte der Punkte erreicht und belegte den 7. Platz unter den Schulsanitätsgruppen.

erste Hilfe Wettbewerb 17 5

 

Eine beachtliche Leistung, wenn man bedenkt, dass die Gruppe in dieser Konstellation das erste Mal gemeinsam an einem Wettbewerb teilnahm und alle anderen Schulsanitätsgruppen vom Alt

er her mindestens zwei bis drei Jahre älter waren.

Um 16.30 Uhr ging ein langer, spannender Wettbewerb mit vielen neuen Eindrücken und Erlebnissen zu Ende.

Nächstes Jahr werden wir gerne wieder dabei sein!