Vom Floßbau und den Prinzessinnen vom Rursee – Klasse 6c on Tour klassenfahrt 6c 17 02

klassenfahrt 6c 17 03Wir waren vom 12.6.bis 14.6.17 in der Jugendherberge in Rurberg. Am ersten Tag haben wir uns morgens in der Schule getroffen und sind dann mit dem Bus nach Rurberg gefahren. Dort haben wir durch Frau Schmitz, die Rezeptionistin, unseren Aufenthaltsraum kennengelernt. Sie erklärte uns die Regeln, die wir in der Jugendherberge beachten müssen. Danach haben wir alles rund um die Jugendherberge erkundet und um 11:30 durften wir in unsere Zimmer. Dort haben wir unsere Sachen ausgepackt und unsere Betten bezogen, das klappte bei einigen gut, andere brauchten viel Unterstützung.
Nach dem Mittagessen haben wir unsere Trainer Max und Franzi kennengelernt.  Mit ihnen sind wir ein bisschen durch den angrenzenden Wald gewandert und haben unterwegs unterschiedliche Spiele gespielt. Zum Beispiel das „Virus-Spiel“.
Am Ende waren wir noch auf einer Wiese, wo wir versucht haben mit Blick auf den Rursee ein schönes Klassenfoto zu machen, dass war aber nicht so einfach, da wir in die Sonne gucken mussten. Als wir wieder in der Jugendherberge angekommen waren, haben wir Abendbrot gegessen und danach sind wir durch den Wald runter zum See gegangen. Als wir am See waren, sind ein paar Jungs und Mädchen mit den Beinen in den See gegangen, natürlich wären viele von uns gerne ganz in den See gegangen, aber das durften wir nicht. Dann sind wir hoch zur Jugendherberge gegangen und haben uns ins Bett schlafen gelegt.                                                                     

klassenfahrt 6c 17 01Am zweiten Tag haben wir mit Max und Franzi gefrühstückt. Nach dem Frühstück sind wir mit GPS Geräten in Gruppen runter zum See gegangen. Wir mussten eine Art Schnitzeljagd erledigen. Als wir erfolgreich am See angekommen sind, haben wir zunächst Pause gemacht und gewartet bis alle Gruppen am Treffpunkt angekommen sind. Nach der Pause fingen wir an in neuen Gruppen Flöße zu bauen. Es gab keine Anleitung oder so dafür. Wir mussten uns das Material abholen (sechs Holzstämme, 9 Seile und vier große Fässer) und mussten überlegen, wie wir aus diesem Material ein Floß, dass auch schwimmt, herstellen können. Das war gar nicht so einfach, aber durch die Hilfe von Franzi und Max hatte jede Gruppe ein mehr oder weniger gutes Floß. Nachdem wir uns umgezogen, eine Warnweste angezogen und unsere Paddel bekommen hatten, trugen wir das Floß zum See. Dort angekommen haben wir uns auf das Floß gesetzt und sind los gepaddelt. Nicht alle haben es bis auf die andere Seite geschafft, manche Flöße sind auch im Wasser kaputt gegangen. Zwei Mädels von uns, Anna und Fiona haben es komplett trocken hin- und zurückgeschafft. Sie wurden nachher zu den „Prinzessinnen vom Rursee“ gekürt und bekamen jeweils eine Krone. klassenfahrt 6c 17 04Nachdem alle ihr Floß bzw. die einzelnen Teile zurück zum Ausgangspunkt gebracht hatten, haben wir uns umgezogen und uns von Max und Franzi verabschiedet und ein Eis gegessen. Dann ging es wieder daran den Berg zur Jugendherberge hoch zu gehen. Relativ schnell gab es dann schon Abendessen. Viel Zeit hatten wir nicht, da wir mit Herrn Fuchs und Frau Schulz wieder runter zum See gehen mussten. Dort überraschten sie uns mit Minigolf. Herr Fuchs hat gewonnen und bekam eine Urkunde. Nach dem Turnier ging es ein letztes Mal den Berg hoch zur Jugendherberge.
Am dritten Tag war der Abreisetag. Wir haben unsere Zimmer aufgeräumt und haben die Betten abgezogen. Danach haben wir gefrühstückt und hatten noch ca. zwei Stunden Freizeit bevor der Bus uns wieder abgeholt hat und wir wieder nach Hause Richtung Mechernich gefahren sind. Dort haben uns unsere Eltern abgeholt.

So ging eine spannende und abwechslungsreiche Klassenfahrt mit vielen Eindrücken zu Ende.
[Bericht von Anna und Michelle 6c]

 

 


 

Gesamtschule der Stadt Mechernich
Heinrich-Heidenthal-Straße 5
53894 Mechernich

Telefon: 02443/3101130
Fax: 02443/3101129

Mail: info@gesamtschule-mechernich.de

die nächsten Terminecalendar 308517 1280

26.04.18
Boys'n Girls Day

30.04.18
bew. Ferientag

01.05.18
Tag der Arbeit

16.05.18
2. Eltern- und Schülersprechtag

Zum Seitenanfang