Der Bovist im SchulgartenBovist 3

Am 10.10.2018 gab es eine große Überraschung im Schulgarten, als die Schülerinnen und Schüler unserer Garten- und Natur-AG für den Winter aufräumen wollten. In einem dichten Heckengebüsch fanden sie einen seltsamen weißen Ball am Boden. Er sah aus wie von einem anderen Stern. Es stellte sich heraus, dass es ein Riesenbovist war: 50cm lang, 45cm breit und 35cm hoch. Was für ein Kolloss! Die Bovisten gehören zu den Pilzen und können bis zu einem Meter Durchmesser erreichen und innerhalb von 2-3 Wochen unglaublich schnell wachsen. Da sie nicht allzu häufig vorkommen, eigentlich lieber auf Pferdewiesen mit gutem Dung wachsen und der Sommer 2018 sehr trocken und heiß war, ist ein Bovist in dieser Größe eine echte Rarität. Die Schüler nahmen den Pilz ausgiebig in Augenschein.

Bovist 2Trotz seiner Größe wog der Pilz nur ca. 3kg. Damit war er erheblich leichter als alle vermuteten. Zumindest kann von diesem in Kochkreisen hochgelobten Pilz eine ganze Familie satt werden, denn er ist bis innen hinein fest und weiß. Er sieht nicht nur außergewöhnlich aus, sondern ist auch außergewöhnlich im Geschmack. Beim Braten behält er seine pilzartige feste Konsistenz und wird nicht matschig, wie viele andere Pilzarten. Auch als Trockenpilz ist er zur Ergänzung von Saucen geeignet. Also dann: lasst es euch schmecken!!

 

Einige Statements der Schüler, als sie den Bovisten zum ersten Mal sahen:

„Dachte das wäre Gips!“

„Ich dachte es wäre Stoff oder so, aber auf keinen Fall ein Pilz…“

„Habe gedacht, der ist fake…man der ist groß!“Bovist 1

„Ich habe am Anfang gedacht, es sei Schaumstoff!“

„Ist der riesig!“

„Der war richtig ekelig!“

„Boah, ist der groß. Ist das überhapt ein Pilz? Der stinkt aber stark…“

„Er war so dick und weiß….ich hasse Pilze!“

„Ich dachte:Wow…krass!“

„Da war ja ein Stein – war aber kein Stein, sondern ein Pilz!“

„Ich habe mich gefragt, warum er so groß ist und ob man den Pilz essen kann…“

„Ich dachte zunächst, es sei ein Stein, aber er war ganz weiß und weich!

„Ist das ein Stein? Ich habe noch nie einen so großen Pilz gesehen!“

„Ist der etwa giftig?“