Berufsinformation einmal anders – metalltruck 18 07

Der Metall- und Elektro – InfoTruck an der Gesamtschule Mechernich

metalltruck 18 01Schon von weitem konnte man den Aufbau des großen Infotrucks der Metall- und Elektrobranche auf dem Nyonsplatz erkennen.
Dieser war am 7. und 10.12.2018 vorwiegend für die Schüler der Wahlpflichtkurse Arbeitslehre Technik / Wirtschaft der Jahrgänge 8 und 9 sowie den Profilkursen Technik Jahrgang 9 und 10 gebucht worden, damit diese einen ersten und oder für die höheren Jahrgänge vertiefenden Einblick in diese Branche erhalten.

Auf zwei Etagen bietet der Infotruck verschiedene Möglichkeiten die beiden großen Berufszweige theoretisch und praktisch näher kennen zu lernen.

Zuerst wurde den Schülern im oberen Bereich die Theorie, d.h. Berufskunde erläutert. Multimedial erfuhren die Schülerinnen und Schüler unter anderem durch kurze Videosequenzen interessante Aspekte zu den verschiedenen Berufen. Sie konnten entweder zu zweit mit einem Tablet oder mit bis zu sechs Schülerinnen und Schülern an einem 1,5 Quadratmeter großen Multitouchtable die Arbeitsplätze und Berufe der Metall- und Elektro-Industrie erkunden und selbst an der Produktion eines Autos mitwirken oder sich über kaufmännische Berufe wie z.B. die Industriekauffrau informieren.

Die untere Etage steht komplett im Zeichen der Praxis. Hier hatten die Schüler nach einer kurzen Erklärung die Möglichkeit, selbst praktische Erfahrungen zu sammeln. So konnten sie sehen, wie an der CNC-Maschine ein Aluwürfel nach einer von ihnen gestalteten Vorlage, eingefräst wird. Weiterhin sollten sie bei vier Gewindestangen ein Brett so einbauen, dass es in der Waage ist.metalltruck 18 06

metalltruck 18 04Interessant war auch die Aufgabe aus einzelnen Elektronik-Bausteinen einen kompletten Schaltkreis zu erstellen und so zum Beispiel eine Lampe zum Leuchten zu bringen oder die Wirkung von verschiedenen Widerständen kennen zu lernen. Ein Highlight war auch, einen „Roboter“ zu steuern, der Deckel auf einen Becher pressen sollte. Hier waren Teamgeist und Konzentration gefragt.
In beiden Bereichen waren die Schülerinnen und Schüler sehr fasziniert von den Aufgaben und Arbeitsbereichen, so dass die zwei Schulstunden viel zu schnell vorüber gingen.
Der Infotruck bietet somit für technikinteressierte Schülerinnen und Schüler, komprimiert und vor Ort, neue Impulse über die Metall- Elektrobranche. Der Infotruck ist daher ein außerschulischer Lernort, der direkt zur Schule kommt und die Schülerinnen und Schüler neue theoretische und praktische Erfahrungen für ihre beruflichen Qualifikationen sammeln können.