Unterricht im Satzveyer Wald – NW zum Anfassen für die 5bwaldausflug 5b 02

An einem sonnigen Oktobertag machte die 5b sich mit NW- und Klassenlehrer Benjamin Poth und Klassenlehrerin Meike Bergs auf den Weg nach Satzvey. Dort wurden sie von Förster Heinz Benden empfangen, der an diesem Tag den NW-Unterricht übernahm. Was sie erlebten, schildern stellvertretend Niklas Schmitz und Kai Seifert:

waldausflug 5b 01Niklas:
Am 27.10.15 haben wir einen Ausflug nach Satzvey in den Wald gemacht. Zuerst sind wir alle normal zur Schule gekommen und von dort zu Fuß zum Bahnhof gegangen. Mit dem Zug sind wir dann nach Satzvey gefahren. Am Bahnhof hat uns der Förster, Herr Benden, abgeholt. Dann sind wir alle zu Fuß in den Wald gegangen. Herr Benden hatte zwei Hunde dabei. Er hat uns viel über die Baumarten erzählt, und dass man nicht zu viel oder zu wenig von den Baumarten pflanzen darf, weil sie sich sonst zu stark ausbreiten. Herr Benden hat uns auch erklärt, welche Bedeutung die Farbstriche auf den Bäumen haben. Rot heißt, dass ein Baum gefällt werden muss, weiß ist ein Weg für die Baumfällerwagen. Auf einem Platz haben wir uns auf gefällte Bäume gesetzt und gefrühstückt. Danach sind wir weiter gegangen zu einem großen Teich. In der Mitte war eine kleine Insel und weiter hinten stand eine Angelhütte mit einem Boot davor. Die Hütte war kaum zu erkennen, da es etwas nebelig war und die Sonne schien. Dann haben wir uns verabschiedet und sind zurück zum Bahnhof gegangen. Von dort sind wir mit dem Zug zurück nach Mechernich gefahren und zur Schule gegangen.

Kai:waldausflug 5b 03
Wir haben am 27.10.15 einen Ausflug gemacht. Am Morgen haben wir uns in der Klasse getroffen, dort haben wir besprochen, wer die Fahrkarte nicht dabei hatte und wer krank war. Dann haben wir uns aufgestellt und sind losgegangen. Nach ein paar Minuten sind wir am Bahnhof angekommen. Wir haben uns hingesetzt und etwas getrunken. Dann kam der Zug und wir sind eingestiegen. Danach waren wir in Satzvey angekommen, da stand auch schon der Förster, Herr Benden. Er erklärte, wie wir zum Wald kommen und wo wir uns treffen. Darauf stieg Herr Benden in sein Auto und fuhr los. Wir gingen zügig hinterher. Dann sind wir am Treffpunkt angekommen. In diesem Moment spielten zwei mittelgroße Hunde auf einer Wiese. Herr Benden pfiff in eine Hundepfeife und die Hunde kamen. Ein Hund musste an die Leine und er andere durfte ohne Leine gehen. Die beiden Hunde heißen Paco und Maik, der große ist Paco und der Kleine ist Maik. Herr Benden ging voraus und wir gingen hinterher. Dann waren wir im Wald und er erklärte uns viele Sachen über Bäume und die Jagd von Rehen. Und er zeigte uns wie Bäume aussterben und Schlingpflanzen den Baum töten. Danach gingen wir wieder zurück und verabschiedeten uns von ihm. Mit dem Zug fuhren wir zurück nach Mechernich. Anschließend gingen wir zur Schule zurück, dort angekommen sind wir in unseren Raum gegangen. Hier verabschiedeten wir uns und fuhren nach Hause.

 


 

 

Um Mithilfe wird gebeten

Vielen herzlichen Dank an alle Helfer/innen und Spender/innen beim Elternsprechtag. Die Schulpflegschaft konnte mit Ihrer Unterstützung einen Gewinn von 331,50 Euro für die Kinder erwirtschaften.

Nun wenden wir Eltern uns dem nächsten Projekt zu - unserem Verkaufsstand am zweiten Adventswochenende (Sa, 5.12., 15-20 Uhr; So, 6.12., 11:30-18 Uhr) für selbstgemachte weihnachtliche Marmeladen, Liköre und Plätzchen beim „Mechernicher Advent“ vor dem Rathaus. Hierbei sind wir natürlich auf Ihre Spenden (Zutaten) und Ihre Hilfe (bei Herstellung und Verkauf) angewiesen. Damit dann auch die richtigen Zutaten in der richtigen Menge zur Verfügung stehen, wollen wir das hier online koordinieren:

Link:http://werbringtwas.com/poll/sfaca88

Schauen Sie sich unsere „Wunschliste“ (wird noch wachsen) an, geben Sie unter dem Reiter „Bringen“ nur Name und Klasse ein und wählen aus, was und wieviel davon Sie beibringen möchten. Sach- und Geldspenden sollten - bitte bis 30.11.2015 - während der Öffnungszeiten im Sekretariat abgegeben werden. Vielen Dank!
Bei Fragen mailen Sie an schulpflegschaft@gesamtschule-mechernich.de oder sprechen Ihre Klassenpflegschaftsvorsitzenden an!

 


 

7. Klässler erkunden Stadtbüchereibucherei klasse7

Im Rahmen der Unterrichtsreihe „Ran an die Bücher“ haben alle Deutschkurse der 7. Klasse in der vergangenen Woche die Stadtbücherei in Mechernich besucht. Die Schülerinnen und Schüler wurden von Frau Andree kurz mit den wichtigsten Informationen vertraut gemacht, danach hatten alle die Gelegenheit, zu stöbern und natürlich zu lesen. Einige haben bereits Bücher vorgemerkt, die sie nun gemeinsam mit den Eltern abholen können. 

 

 

 

 

 

 

 


 

Besuch aus Skarszewy

polenaustausch2Am 22.09.2015 haben wir unsere zukünftige Partnerschule aus Skarszewy  kennengelernt. Wir haben den Schulleiter der Hauptschule, sowie die polnischen Schüler/innen freundlich auf Polnisch begrüßt: „Dzień dobry! /dschjEn dObry/“ und wir haben uns unterhalten. Wir wurden eingeladen, sie  am 23.09.2015 und am 24.09.2015 in der Jugendherberge in Weiler am Berge zu besuchen und zu Abend zu essen. Am Freitag den 25.09.2015 waren wir zur Abschlussfeier/Disco mit den Schülern/innen aus Polen und der Hauptschule eingeladen und haben  vorher zusammen gegessen. Es war eine sehr schöne Zeit.

polenaustausch1rok w naszej szkole odbylo sie spotkanie uczniow z Polski z Skarszew z uczniami naszej Hauptschule i kolka Polskiego naszej szkoly. W spotkaniu uczestniczyl dyrektor Haupschule pan Wolfgarten oraz dyrektorka Gesamtschule pani Wertenbruch. Tlumaczem byla pani Katarzyna Gutorska oraz nauczyciel niemickiego z Skarszew, pan Krystian Buchholz. Nasze kolko polskiego chociaz poczatkujace bardzo sprawnie przywitalo sie z uczniami i nauczycielami z Skarszew. Nauczyciele opowiedzieli nam co tu beda robic i co juz robili. Pani Wertenbruch opowiedzila uczniom ze Skarszew o naszej szkole i jakie wyksztalcenie mozna zdobyc.

25.09.2015 odbyla sie dyskoteka pozegnalna planowo miala sie skonczyc o 20:00 a tak dobrze sie wszyscy bawili ze przeciagnela sie do 21:00. Wszyscy sie porzegnali i mamy nadzieje ze rozpoczylismy przyjazn pomiedzy Mechernich i Skarszewami. W przyszlym roku mamy nadzieje ze odbedzie sie planowana wymiana uczniow. 

 

Gesamtschüler schweigenschueler schweigen2

An der europaweiten Schweigeminute am Montag, den 16.11.15 um 12:00 Uhr nahmen in großer Betroffenheit und im Gedenken an die vielen Opfer der Terroranschläge in Paris auch unsere Gesamtschüler mit ihren Lehrern in den jeweiligen Klassenvebänden teil.

schueler schweigen1

 

 

 

 

 

 

 

 


 

Zum Seitenanfang
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok