Lernen mit allen Sinnen im NW -  Unterricht

lernen mit allen sinnen 16 1
Die 6b behandelt zurzeit das Thema „Aggregatzustände von Wasser“ im NW- Unterricht. Die Aufgabe der Schülerinnen und Schüler war es unter anderem, sich ein szenisches Spiel zu überlegen, wie man die drei Zustandsformen fest – flüssig – gasförmig durch Mitschülerinnen und Mitschüler darstellen lassen kann.lernen mit allen sinnen 16 2

Eine besonders schöne Idee hatte dabei Connor. Er ließ die Kinder für den festen Zustand ganz eng zusammenstehen und sie durften sich nur ein wenig bewegen. Für den flüssigen Zustand sollten die Kinder ihren Abstand vergrößern, sich frei bewegen und wild und ungeordnet durcheinandergehen. Für den energiereichsten Zustand, gasförmig, sollten die Kinder sich nun frei und möglichst schnell im Raum bewegen (natürlich ohne irgendwo anzuecken oder zu stürzen!).

lernen mit allen sinnen 16 3Dieses „Lernen mit allen Sinnen“ ist in der Physikdidaktik sehr hoch angesehen und kommt auch durch die Montessori- Bewegung immer mehr in die Regelschulen. Aber vor allen Dingen hat es den Schülerinnen und Schülern enorm viel Spaß bereitet!  So sollte das Erlernte langfristig haften!

 

 

 


 

Mittagessen im Oktogon startet

Eine gute Nachricht für die Mittagsverpflegung in der Gesamtschule: Ab Mittwoch, den 28.09.2016 können die Schülerinnen und Schüler wieder im renovierten Oktogon essen gehen. Nachdem die Wasserfolgeschäden des Hochwassers vom 21.07. weitgehend beseitigt sind (es fehlen noch einige Fliesen auf dem Estrich) und die Messung am Montag ergab, dass alles trocken ist, gibt es grünes Licht und die Bestellungen sowie die Einnahme des Mittagessens können starten. Vielen Dank allen, die dazu beigetragen haben, dass alles so schnell repariert und renoviert wurde.


Nun wünschen wir guten Appetit.

 


 

Mathematikunterricht an der Gesamtschule schmeckt süßmathestunde 16 04.44

mathestunde 16 01.19

Die Schülerinnen und Schüler der Gesamtschule der Stadt Mechernich erlernen die Mathematik der 6. Klasse auf eine sehr "moderne" Art und Weise. Sie sollen die mathematische Teilermenge einer Grundmenge mit Hilfe von Gummibärchen ermitteln, ein Ansatz, der die Schüler auf der enaktiven Ebene nach Bruner fordert, wodurch die Lerninhalte nachweislich tiefer im Gehirn verankert werden und die Schüler sich länger daran erinnern können.

Natürlich wurden die Gummibärchen im Anschluss von den Schülerinnen und Schülern der 6b und 6d gerecht untereinander aufgeteilt und aufgegessen. Denn so konnten sie ihr gerade theoretisch erlerntes Wissen über Teilermengen auf eine Alltagssituation anwenden und das macht bekanntlich am meisten Spaß.

mathestunde 16 03.21

 


 

Schule hat begonnen

Wildpark 16 1Das Schuljahr 2016/17 ist bei schönstem Wetter mit allerlei Aktivitäten in der ersten Schulwoche gestartet. Wie immer gab es für die Jahrgänge 6 bis 8 die Methodenwoche und für den Jahrgang 5 stand die erste Woche unter dem Motto des Kennenlernens und Erkundens. Am Freitag wurden die traditionellen Wanderungen bei blauem Himmel, strahlendem Sonnenschein, aber auch bei sehr sommerlichen Temperaturen durchgeführt.

Wildpark 16 2

Der Jahrgang 5 konnte mit den Bussen die Rückfahrt antreten, unsere „Großen“ schafften auch das zu Fuß und ruhten sich anschließend im Schatten der Schulbäume aus.
Mit normalem Stundenplan startete die ganze Schule dann am Mittwoch, den 31.08. ins Schuljahr 2016/17.

Wildpark 16 3Leider nahm das starke Unwetter vom 21.07.2016 auch das Schulzentrum in Mitleidenschaft. So ist das Oktogon, also unsere Mensa, zur Zeit nicht für den Essensbetrieb zu nutzen, da der Boden erneuert werden muss, was sich voraussichtlich bis zu den Herbstferien ziehen wird. Solange sind Essenbestellungen, Mittagessen und Aufenthalt dort nicht möglich. Wir werden an dieser Stelle wieder informieren, wenn sich die Situation normalisiert. Die Wasserschäden betreffen auch die Mehrzweckhalle und Kellerräume der Schule, was den Schulbetrieb aber nicht wesentlich beeinflusst. Wir hoffen weiterhin auf gutes Wetter, damit die Sportstunden, die eigentlich für die Mehrzweckhalle geplant sind, auf dem Sportplatz im Schulgelände stattfinden können.
Natürlich hoffen wir auf baldige Normalisierung der räumlichen Bedingungen, wir wissen aber auch, dass sich alle Beteiligte nach Kräften bemühen, alles so schnell wie möglich zu reparieren und renovieren. Dafür sagen wir herzlichen Dank.
Wir wünschen allen Schülerinnen und Schülern ein erfolgreiches Schuljahr.


 

Kletterabenteurer und Raumfahrtingenieure - 6a und 6b auf Klassenfahrt in Bad Neuenahr / Ahrweiler

Klassenfahrt 6a6b 16 5

 

Am Mittwochmorgen (29. Juni) ging es endlich los auf die heiß ersehnte Klassenfahrt.
Bereits im Bus war die Stimmung fröhlich und ausgelassen. Dass wir unsere Zimmer noch nicht direkt beziehen konnten, trübte die Stimmung in keinster Weise. Wir erkundeten zunächst das nah gelegene Ahr-Ufer und ließen uns das Mittagessen schmecken.
Klassenfahrt 6a6b 16 1Nach dem Essen ging es schon los mit unseren Programmen. Jede Klasse hatte ein anderes Programm gewählt: „Sicher durch den Hochseilgarten“ (6a) und „So cool kann Teamwork sein“ (6b). Beide Klassen starteten mit einer Rallye. Die 6a erkundete an Hand des Stadtplans und vielen kniffeligen Fragen die Innenstadt von Ahrweiler, während sich die 6b in Gruppen mit Hilfe von Koordinaten und GPS-Geräten den Weg nach Ahrweiler selbst erlaufen musste. Nach dem Beziehen der geräumigen Zimmer und dem Abendessen ging es für beide Klassen spannend weiter. Die 6a lieferte sich auf der Bowlingbahn ein rasantes Bowlingturnier. Die 6b erkundete zunächst ausgiebig den Spielplatz und die Tischtennisplatten auf dem Gelände der Jugendherberge, bevor es im Anbruch der Dunkelheit auf eine Nachtwanderung mit Kerzen und Knicklichtern ging.
Am Donnerstagmorgen schlossen sich nach dem gemeinsamen Frühstück für beide Klassen weitere Programm-Highlights an. Klassenfahrt 6a6b 16 3
Die 6a verbrachte den Tag in einem Klettergarten und lernte dort viel über Sichern, Vertrauen, Mut und das tolle Gefühl etwas geschafft zu haben, vor dem man vorher ein wenig Angst hatte. Die 6b spielte auf dem Gelände der Jugendherberge eine Art Chaosspiel, in dem die Teams nicht nur bei der Beantwortung von Fragen, sondern insbesondere bei der Lösung und Überwindung praktischer und sportlicher Aufgaben und Hindernisse, Teamgeist beweisen mussten. Im Anschluss galt es aus streng limitiertem Material (zwei Pappteller, drei Ballons, zwei Papprollen, einige Strohhalme) ein sicheres Raumschiff für ein „Alien-Ei“ zu bauen. Die kreativen Konstruktionen wurden unter großer Spannung direkt durch den Abwurf von der Brücke getestet.
Klassenfahrt 6a6b 16 2Gemeinsam ließen wir die Klassenfahrt am Donnerstagabend auf einem großen Spielplatz an der Ahr ausklingen. Hier spielten Schüler und Lehrer noch mit Hingabe Fußball, Basketball und auf den zahlreichen Spielgeräten.
Am Freitagmorgen, waren sich alle einig: Es war eine tolle Zeit und wir wären gerne länger geblieben!

 

 

 

 


 

Gesamtschule der Stadt Mechernich
Heinrich-Heidenthal-Straße 5
53894 Mechernich

Telefon: 02443/3101130
Fax: 02443/3101129

Mail: info@gesamtschule-mechernich.de

die nächsten Terminecalendar 308517 1280

29.09.17
1. Sitzung Schülerrat

02.10.17
bew. Ferientag

03.10.17
Tag der deutschen Einheit

11.10. - 19.10.17
Frankreichaustausch

23.10. - 04.11.17
Herbstferien

Zum Seitenanfang